23.10.2021 – Goldener Oktober im Rheintal! Mit 78 468 und dem Nostalgie-Personenzug unter Volldampf nach Koblenz und ins Rheintal

Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass es auch im Jahr 2021 noch zu Einschränkungen aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie kommen kann.
(z.B. Maskenpflicht während der Zugfahrt, eingeschränkter Speisewagenbetrieb, Beschränkungen der Teilnehmerzahlen bei Zusatzprogrammen bzw. Terminverschiebungen, 3G-Regel mit Vorlage eines negativen Tests für nicht geimpfte/genesene Personen, Kinder bis 15 J. gelten als getestet)

23.10.2021 – Goldener Oktober im Rheintal!
Mit 78 468 und dem Nostalgie-Personenzug unter Volldampf nach Koblenz und ins Rheintal

Aufgrund der aktuellen Lage im Ahrtal und den massiven Hochwasserschäden an den Bahnanlagen können wir nicht wie ursprünglich geplant ins schöne Ahrtal fahren. Daher ändern wir den Fahrtverlauf auf das nicht minder schöne Rheintal nach Koblenz, Boppard, St. Goar und Oberwesel.

Unsere Gedanken sind bei den vielen, nicht nur im Ahrtal, von dieser Katastrophe betroffenen Menschen, den Verletzten, den Vermissten, den Verstorbenen und deren Angehörigen.

.

„Zugpferd“ wird die 1924 von der damaligen Deutschen Reichsbahn in Dienst gestellte, bis zu 100 Stundenkilometer schnelle Dampflokomotive 78 468 der Eisenbahntradition Lengerich e.V. sein, die noch mit echter Steinkohle befeuert wird.

Diese Maschine war nach ihrer Einsatzzeit im Ruhrgebiet ab Mitte der 1960er Jahre im Großraum Hamburg im Nahverkehr eingesetzt. Nach ihrer Abstellung im Jahre 1969 fand sie einen Abstellplatz im “Museum für Hamburgische Geschichte”, wurde 1999 wieder reaktiviert und begeistert seit dem zahlreiche Nostalgie- und Eisenbahnfans auf Ausstellungen und Sonderfahrten.

..

Anmeldeformulare, Fahrkartenpreise sowie die möglichen Zustiege und Fahrzeiten finden Sie ganz am Schluß dieser Seite.

.

Die Dampflok 78 468 wird den Sonderzug auf der Gesamtstrecke (eine Richtung rd. 275 km) ohne Diesel-Schublok am Zugende ziehen – erleben Sie Dampflokatmosphäre pur!

(Fotos: Marcus Fey, Daniel Hein, Lukas Nümm, Nicole Sobottka, Heiko Quanders)

Unsere Sonderfahrt beginnt im westfälischen Münster am Hauptbahnhof. Durchs Münsterland geht es dann zunächst über Ascheberg und Lünen weiter quer durchs Ruhrgebiet über Dortmund, Essen, Mülheim und Duisburg. Nun schwenkt unser Zug ins Niederrheingebiet ein. Weitere Zustiege sind in Neuss Hbf** und in Köln Hbf möglich. Zwischen Duisburg und Neuss überqueren wir zum ersten mal den Rheinstrom, hinter Köln Hbf auf der bekannten Hohenzollernbrücke dann zum zweiten Mal. Anschließend geht es „rechtsrheinisch“ weiter bis Königswinter, wo auf der Hin- und Rückfahrt ein Halt zum Wasser tanken der Dampflokomotive eingelegt wird. **die ursprünglich vorgesehenen Zustiege in Düsseldorf, Hilden und Opladen entfallen, da diese Strecken aufgrund von Bauarbeiten nicht befahrbar sind

Mit schönen Ausblicken auf den Rhein dampfen wir weiter „rechtsrheinisch“ Richtung Neuwied. Hinter Neuwied überqueren wir bei Urmitz zum dritten Mal den Rheinstrom und erreichen als erstes Koblenz-Stadtmitte. Hier können Sie aussteigen und haben den kürzeren Weg zur Altstadt, zum Deutschen Eck am Zusammenfluss von Mosel und Rhein sowie zu den Schiffsanlegern und zur Seilbahn.

Unser Zug fährt weiter bis Koblenz Hbf, auch hier können Sie aussteigen und Koblenz entdecken.

Alternativ können Sie mit dem Zug auch weiter bis Boppard, St. Goar oder Oberwesel im mittleren Rheintal fahren.

Ab Koblenz Hbf erfolgt dies mit der historischen Diesellok 212 372 (Baujahr 1965) des DB Museums, da der Gesamtlaufweg für die Dampflok einfach zu weit wäre. Die Dampflok restauriert während dieser Zeit im DB Museum. (Foto: Bend Keller)

ccccc

Ihr Reiseziel Koblenz:

Am Deutschen Eck finden Sie zahlreiche Biergärten und Restaurants, Sie sind in unmittelbarer Nähe der Altstadt und der Seilbahn zur Festung Ehrenbreitstein oder Sie können an einer Schiffsfahrt auf dem Rhein teilnehmen. Hier können Sie ihren Aufenthalt kurzweilig und sehr interessant verbringen. Auch können Sie das Eisenbahnmuseum des DB Museums in Koblenz-Lützel besuchen.

Der Aufenthalt in Koblenz wird ca. 5 bis 5,5 Stunden betragen.

Freizeitmöglichkeiten in Koblenz:

Ihr Weg zur Altstadt, zum Deutschen Eck, zur Seilbahn und zu den Schiffsanlegern:

Vom Bahnhof Koblenz-Stadtmitte sind es bis zur Tourismus-Info ca. 700 m zu Fuß, ab Koblenz Hbf 1,0 km. Hier beginnt die interessante Koblenzer Altstadt und Sie können gemütlich weiter Richtung Deutsches Eck, Seilbahn und zu den Schiffsanlegern gehen.

Von Koblenz Hbf sind es 2,0 bis 2,2 km zu Fuß direkt bis zur Seilbahn, Schiffsanleger bzw. zum Deutschen Eck, ab Bahnhof Koblenz-Stadtmitte rd. 1,6 km.

Alternativ können Sie ab dem Koblenzer Hauptbahnhof mit dem Bus Linie 3/13, 11, 319, 358 oder 485 umsteigefrei bis zum Deutschen Eck, zur Seilbahn oder zu den Schiffsanlegern fahren; Fahrzeit je nach Linie und Ziel zwischen 15 und 20 Minuten.

Ab Koblenz Hbf ist natürlich auch die Fahrt mit dem Taxi möglich.

In der Altstadt sowie rund um das Deutsche Eck finden Sie gemütliche Biergären, in Höhe der Schiffsanleger auch verschiedene Restaurants mit regionalen Speisen und Getränken, insbesondere Wein.

Sie können an einer rd. eineinhalbstündigen Altstadtführung zum Preis von 8 Euro/Person teilnehmen und diese zusammen mit der Fahrkartenbestellung buchen. Die Führung beginnt am Tourismusbüro, ca. 700m zu Fuß vom Bahnhof Koblenz-Stadtmitte entfernt. Die Führung endet dann in der Nähe vom Deutschen Eck am Rheinufer.

Empfehlenswerte Schiffsfahrten ab Anleger am Deutschen Eck:
Reederei Hölzenbein: um 13 Uhr eineinhalbstündige „Burgenrundfahrt“, 16 Euro/Erwachsene inkl. 1 Getränk
Reederei Gilles: einstündige „Altrheintour“ um 13:15 oder 15 Uhr, Erwachsene 10 Euro
Reederei Gilles: einstündige „Burgen- und Schlössertour“ um 14 Uhr, Erwachsene 10 Euro

Festung Ehrenbreitstein: Die Festung ist ab dem Deutschen Eck per Seilbahn in wenigen Minuten erreichbar; genießen Sie eine Fahrt „schwebend“ über dem Rhein! Oben angekommen können Sie den schönen Park besuchen, die Festung besichtigen oder das Restaurant bzw. das Café besuchen. Hin- und Rückfahrt mit der Seilbahn Erwachsene 12,50 Euro, Kombiticket mit Besichtigung der Festung Erwachsene 16,90 Euro

Das Eisenbahnmuseum DB Museum Koblenz-Lützel finden Sie in der Schönbornsluster Straße 14. Mit dem Bus Linie 354 oder 370 kommen Sie ab Koblenz Hbf innerhalb von rd. 20 Minuten in die Nähe des Museums, ab Ausstiegshaltestelle haben Sie noch einen Fussweg von etwa 7-8 Minuten. Das Museum hat von 10-16 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Erwachsene kostet 3 Euro/Person, Kinder 1,50 Euro, die Familienkarte 6,50 Euro. Ab Koblenz Hbf 3,3 km zu Fuß.

Die Fahrkarten für die Seilbahn, die Schiffsfahrten oder Eintrittskarten DB Museum sind vor Ort beim jeweiligen Anbieter zu entrichten und sind nicht im Fahrpreis der Sonderzugfahrt enthalten.

Alle Angaben nach bestem Wissen ohne Gewähr!

xx

(Stadtplan: Google Maps)

Ihre Reiseziele Boppard, St. Goar oder Oberwesel:

Ab Koblenz Hbf geht es mit der 1965 gebauten historischen Diesellok 212 372 des DB Museums Koblenz auf die restliche Strecke durch das malerische Mittelrheintal zwischen Koblenz und Mainz, welches aufgrund seiner landschaftlichen Schönheit zum UNESCO-Welterbe gehört, bis nach Oberwesel.

Unterwegs können Sie zusätzlich noch wahlweise in Boppard oder St. Goar aussteigen und eines dieser hübschen Städte direkt am Rheinufer besuchen.
Auch in Boppard, St. Goar und Oberwesel gibt es hübsche Lokale in der gemütlichen und romantischen Altstadt, zum Teil nahe am Rheinufer.
Sehr beliebt ist die Rheinpromenade in Boppard, St. Goar liegt übrigens direkt gegenüber vom Loreley-Felsen

xxx

Desweiteren haben Sie Gelegenheit mit den Schiffen der Köln-Düsseldorfer (KD) zwischen St. Goar und Boppard eine Fahrt auf dem Rhein mitzumachen.
Abfahrt ab St. Goar um 14:30 Uhr, Ankunft Boppard um 15:30 Uhr. Tickets kosten für Erwachsene 13,60 Euro und sind an Bord des Schiffes erhältlich. Hier können Sie den Fahrplan und weitere Infos der KD einsehen:  https://www.k-d.com/de/downloads

Oder ab Boppard um 15:00 Uhr mit der Loreley-Linie Weinand bis St. Goar, Ankunft 16:30 Uhr. Fahrpreis für Erwachsene 11 Euro, Tickets sind am Schiff erhältlich.

Ihren Ausstiegsort, Koblenz, Boppard, St. Goar oder Oberwesel können Sie frei wählen, auch noch während der Fahrt.

x

Ihr Sonderzug:

Sie nehmen Platz in historischen Waggons der Eisenbahntradition Lengerich e.V. aus den 20er bis 50er Jahren der ehem. Reichs- oder Bundesbahn. Entweder auf gemütlichen Stoff-Polstersitzen, auf Leichtpolstersitzen (Kunstleder) oder ganz rustikal auf echten Holzbänken der ehemaligen 3. Klasse – worauf sich wegen der körpergerechten Formgebung erstaunlicherweise gut reisen lässt. Am offenen Fenster lassen Sie sich den frischen Wind und die Dampfwolken der arbeitenden Lokomotive um die Nase wehen. Der Sonderzug ist bewirtschaftet. Sie erhalten an Bord im “Bistrowagen” kleine Speisen, gekühlte und warme Getränke zu vernünftigen Preisen. Der Zug verfügt über Toiletten in den Wagen.

Einige Beispielfotos der unterschiedlichen Wagenklassen:

(Fotos: Ahrtal und Bad Neuenahr-Ahrweiler Marketing GmbH; Dominik Ketz, Achim Meurer)

..

Der endgültige Fahrplan – Stand 19.10.2021:

HinfahrtGleisBahnhofRückfahrt Gleis
6:0012Münster (Westf) Hbf23:409
6:303Ascheberg (Westf)23:193
7:043Lünen Hbf22:543
7:2418Dortmund Hbf22:328
7:483Bochum Hbf22:135
8:031Essen Hbf21:506
8:216Mülheim (Ruhr) Hbf21:361
8:304Duisburg Hbf21:1512
9:114Neuss Hbf20:421
9:503Köln Hbf20:009
10:484Königswinter - Wasserhalt - kein Zustieg!18:494
--Koblenz-Lützel Güterbahnhof - Lokwechsel Rückfahrt17:55-
13:013Koblenz-Stadtmitte **Abf. 17:391
Ankunft 13:085Koblenz Hbf - Lokwechsel Hinfahrt **Abf. 17:325
13:41Boppard **Abf. 17:10
14:12St. Goar **Abf. 16:44
14:23Oberwesel **Abf. 16:38

** hier Ausstieg auf der Hinfahrt und Zustieg auf der Rückfahrt möglich

Bitte beachten:
nach der Online-Fahrkartenbestellung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung/Rechnung per Email !!!!!!
– den verbindlichen Fahrplan und die Fahrkarten mit der Platzreservierung erhalten Sie zugeschickt sobald der gültige Fahrplan vorliegt, spätestens bis 3 Tage vor der Fahrt.
– die Sonderfahrt findet nur bei Erreichen der Mindestteilnehmeranzahl von 300 Personen statt.
– sollte die Sonderfahrt auf Grund zu geringer Teilnehmerzahl abgesagt werden erhalten Sie bereits bezahlte Fahrkarten zurückerstattet…
– bitte beachten Sie unsere Allg. Geschäftsbedingungen AGB hier lesen! (öffnet in neuem Tab)
– Irrtum und Änderungen auf Grund von Gleisbaustellen, Streckensperrungen u.ä. Ereignissen vorbehalten.
– die Platzvergabe (öffnet in neuem Tab) erfolgt in der Reihenfolge des Buchungseingangs.
– Buchungen sind auch telefonisch unter 02041 – 34 84 668 möglich.
– Gruppen mit mehr als 20 Personen bitte telefonisch buchen.

Hinweise zum Datenschutz: NostalgieZugReisen wird ihre Daten bis auf Widerruf elektronisch speichern, solange diese für die Bearbeitung und Abwicklung der Sonderfahrt notwendig sind (Zahlungseingänge, Versand der Fahrtunterlagen wie Fahrkarten und Fahrpläne). Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter Datenschutzerklärung.

xx

Fahrkarten können aktuell nur noch telefonisch unter 02041 – 34 84 668 bestellt werden!

.

Die Fahrpreise inkl. Platzreservierung bei Zustieg zwischen Münster und Neuss:
„Holzklasse“: Erwachsene 85 €, Kinder 4-16 J. 55 €
„Leichtpolster“ (Kunstleder): Erwachsene 109 €, Kinder 4-16 J. 79 €
„Polsterklasse“ (Stoffpolster): Erwachsene 119 €, Kinder 4-16 J. 89 € ***ausverkauft***

Die Fahrpreise inkl. Platzreservierung bei Zustieg in Köln:
„Holzklasse“: Erwachsene 75 €, Kinder 4-16 J. 45 €
„Leichtpolster“ (Kunstleder): Erwachsene 99 €, Kinder 4-16 J. 69 €
„Polsterklasse“ (Stoffpolster): Erwachsene 109 €, Kinder 4-16 J. 79 € ***ausverkauft***

.

Telefonische Auskünfte und Buchungen auch unter 02041 – 34 84 668.

Bitte nutzen Sie den Anrufbeantworter, falls wir nicht erreichbar sind.

Wir rufen schnellstmöglich zurück!

.

Zurück zur Startseite