12.12.2020 – Adventsfahrt nach Quedlinburg und Thale

12.12.2020 – Adventsfahrt in den Harz nach Quedlinburg und Thale

Anmeldeformulare, Fahrkartenpreise sowie den Fahrtverlauf mit den möglichen Zustiegen und Fahrzeiten finden Sie ganz am Schluss dieser Seite.

Unsere Reiseroute beginnt in Hamburg-Harburg. Über die bekannte Rollbahn geht es von einer Elektrolok gezogen via Bremen in Richtung Hannover. Ab Hannover wird über Braunschweig gefahren, dann geht´s mit einer Diesellok weiter Richtung Harz – vorgesehen ist eine historische Diesellok der Nohab-Bauart. In Vienenburg ist Lokwechsel auf die imposante Dampflokomotive 95 027 aus dem Jahre 1923! Die Dampflok befördert den Sonderzug dann durchgehend bis Quedlinburg und Thale. Auf der Rückfahrt dampft die 95er noch bis Halberstadt, anschließend geht´s zügig wieder zu Ihren Ausstiegsbahnhöfen. Alle Zustiege siehe Fahrplan weiter unten!


Sie nehmen Platz im bekannten Schnellzugwagen der 1960er/1970er Jahre. Der Sonderzug ist natürlich bewirtschaftet und unterwegs können Sie im Speisewagen kleine und große Speisen sowie kalte und heiße Getränke erwerben – der Jahreszeit entsprechend natürlich auch Glühwein!

Unser Reiseziel Quedlinburg liegt am nördlichen Rand des Mittelgebirges im Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt. Bereits aus dem Jahre 922 stammen die ersten nachweislichen und schriftlichen Erwähnungen der Stadt.

Quedlinburgs architektonisches Erbe steht seit 1994 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes und macht die Stadt zu einem der größten Flächendenkmale in Deutschland.

XXX

In der historischen Altstadt mit ihren kopfsteingepflasterten Straßen, verwinkelten Gassen und kleinen Plätzen befinden sich gut 2000 Fachwerkhäuser aus acht Jahrhunderten. Am Markt liegt das Renaissance-Rathaus mit der Roland-Statue, südlich davon der Schlossberg mit der romanischen Stiftskirche und dem Domschatz als Zeugnisse des Quedlinburger Damenstifts. Auch der Münzenberg mit der romanischen Klosterkirche St. Marien und im Tal dazwischen die romanische Kirche St. Wiperti, der sich anschließende Abteigarten und der Brühl-Park gehören zum Weltkulturerbe.

(Textquelle: www.wikipedia.de)

(Fotos Quedlinburg über Pixabay: Barbara Dondrup, Erich Westendarp, Hiller27, lutz6078, Thomas Seidel, Wolfgang Lützgendorf, Hans Braxmeier)

Der Weihnachtsmarkt in Quedlinburg findet auch in diesem Jahr auf dem zentralen Marktplatz mit seinen repräsentativen Fachwerkhäusern statt. An den zahlreichen geschmückten Hütten werden Geschenkartikel, Kunsthandwerk und kulinarische Spezialitäten angeboten. Die kleinen Besucher freuen sich neben dem Kinderkarussell auch auf Bratäpfel und Zuckerwatte sowie auf den Weihnachtsmann. Vom Bahnhof aus erreichen Sie die Innenstadt in ca. 10 Minuten zu Fuß.

Advent in den Höfen: Es gibt kaum einen anderen Ort, an dem Sie den Advent authentischer und stimmungsvoller erleben können: Historische Innenhöfe, die sonst für Besucher verschlossen sind, haben ihre Pforten geöffnet und laden zum weihnachtlichen Schlemmen oder Shoppen ein. Die ganze Stadt hat sich herausgeputzt und erstrahlt im Lichterglanz. Glühweinduft und süße Melodien durchdringen jede Ecke der Altstadt und schenken ihr ein einmaliges Flair. Es ist Advent in den Höfen Quedlinburgs.

Neben dem Besuch des Weihnachtsmarktes könne Sie Ihren Aufenthalt mit einer rd. eineinhalbstündigen Stadtführung zu Fuß abrunden.
Gleich zwei verschiedene Stadtführungen stehen zur Auswahl:

„Auf königlichen Wegen“ Die klassische Stadtführung in Quedlinburg: Engagierte und kenntnisreiche Stadtführer begleiten Ihre Gruppe durch die engen Gassen der mittelalterlichen Stadt Quedlinburg. Es geht um Fachwerkstile, erstaunliche Sehenswürdigkeiten, die Skurrilitäten des Zusammenlebens in alter Zeit. Teilnahmepreis Stadtführung „Auf königlichen Wegen“ 4,50 Euro/Person; max. Teilnehmerzahl 40 Personen.
Fachwerk-Stadtführung „Mit Holz und Fantasie“ Fachwerk-Bau war im Mittelalter die Regel, steinerne Bauten waren Zeugnisse von Super-Reichtum. In anderen Städten brannten durch Krieg oder umgefallene Kerzen häufig komplette Innenstädte ab – in Quedlinburg gab es auf seltsame Weise niemals große Feuersbrünste. Das trockene Klima im Regenschatten des Harzes tut ein Übriges, um Holzkonstruktionen über Jahrhunderte zu erhalten. Sie sehen Sie auf dieser thematischen Führung das älteste deutsche Fachwerkhaus von 1215 und den ältesten deutschen Ständerbau. Lernen Sie mit einfachen Tricks, ein Haus bis auf 50 Jahre genau zu datieren. Teilnahmepreis Stadtführung „Mit Holz und Fantasie“ 5,00 Euro/Person; max. Teilnehmerzahl 40 Personen.

Die Stadtführungen beginnen ca. 15-20 Minuten nach Ankunft des Sonderzuges direkt am Bahnhof Quedlinburg und enden jeweils am Weihnachtsmarkt.

(Text: Tourismus Quedlinburg)

(Fotos: Tourismusbüro Quedlinburg)

Anstatt nach Quedlinburg können Sie mit dem Sonderzug auch bis Thale mitfahren. Thale liegt rd. 12 km von Quedlinburg entfernt im Tal der Bode. Hier wird unser Sonderzug bis zur Rückfahrt abgestellt. Wer mag kann sich dort auch die Dampflok 95 027 nochmals ganz in Ruhe anschauen und fotografieren.

Leider bietet Thale an unserem Reisetag keinen Weihnachtsmarkt (dieser findet dort nur an dem Wochenende 20. – 22.12.2020 statt). Sie können gerne die gemütliche, Kleinstadt auf eigene Faust erkunden oder Sie kehren bis zur Rückfahrt des Sonderzuges in eine der Gaststätten ein, um die regionalen Spezialitäten zu geniessen.

XXXX


Der vorläufige Fahrplan – Achtung: Diese Zeiten werden sich noch ändern!

HinfahrtBahnhofRückfahrt
6:00Hamburg-Harburg0:30
6:15Buchholz (Nordheide)0:15
6:35Rotenburg (Wümme)23:50
7:10Bremen Hbf23:15
7:35Achim b. Bremen22:50
7:55Verden (Aller)22:30
8:20Nienburg (Weser)22:05
8:45Neustadt a. Rbg.21:40
9:00Wunstorf21:25
9:25Hannover Hbf21:00
9:40Lehrte20:45
10:20-10:35Braunschweig Hbf - Lokwechsel E- / Diesellok20:00-20:20
11:15-11:45Vienenburg - Lokwechsel auf Dampflok Hinfahrt-
-Halberstadt - Lokwechsel von Dampflok Rückfahrt17:50-18:10
13:10Quedlinburg17:20
13:30Thale - Abstellung d. Sonderzuges17:00


Bitte beachten:

nach der Online-Fahrkartenbestellung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung/Rechnung per Email !!!!!!
– den verbindlichen Fahrplan und die Fahrkarten mit der Platzreservierung erhalten Sie zugeschickt sobald der gültige Fahrplan vorliegt, spätestens bis 3 Tage vor der Fahrt.
– die Sonderfahrt findet nur bei Erreichen der Mindestteilnehmeranzahl statt.
– sollte die Sonderfahrt auf Grund zu geringer Teilnehmerzahl abgesagt werden erhalten Sie bereits bezahlte Fahrkarten zurückerstattet…
– bitte beachten Sie unsere Allg. Geschäftsbedingungen AGB hier lesen! (öffnet in neuem Tab)
– Irrtum und Änderungen auf Grund von Gleisbaustellen, Streckensperrungen u.ä. Ereignissen vorbehalten.
– die Platzvergabe (öffnet in neuem Tab) erfolgt in der Reihenfolge des Buchungseingangs.
– Buchungen sind auch telefonisch unter 02041 – 34 84 668 möglich.
– Gruppen mit mehr als 20 Personen bitte telefonisch buchen.

Hinweise zum Datenschutz: NostalgieZugReisen wird ihre Daten bis auf Widerruf elektronisch speichern, solange diese für die Bearbeitung und Abwicklung der Sonderfahrt notwendig sind (Zahlungseingänge, Versand der Fahrtunterlagen wie Fahrkarten und Fahrpläne). Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter Datenschutzerklärung.


Fahrpreise und Online-Buchung:

Die Fahrpreise im SCHNELLZUGWAGEN inkl. Platzreservierung bei Zustieg zwischen Hamburg und Wunstorf:
Sitzplatz im Schnellzugwagen für Erwachsene 105 Euro, für Kinder 4-16 Jahre 79 Euro
Hier klicken ► zum Online-Anmeldeformular SCHNELLZUGWAGEN bei Zustieg zwischen Hamburg und Wunstorf


Die Fahrpreise im SCHNELLZUGWAGEN inkl. Platzreservierung bei Zustieg in Hannover, Lehrte und Braunschweig:

Sitzplatz im Schnellzugwagen für Erwachsene 95 Euro, für Kinder 4-16 Jahre 65 Euro
Hier klicken ► zum Online-Anmeldeformular SCHNELLZUGWAGEN bei Zustieg in Hannover, Lehrte und Braunschweig


Telefonische Auskünfte und Buchungen auch unter 02041 – 34 84 668.

Bitte nutzen Sie den Anrufbeantworter, falls wir nicht erreichbar sind.

Wir rufen schnellstmöglich zurück!

Zurück zur Startseite