11.09.2021 – Westerburg im Westerwald – Mit dem Dampfzug ins Grüne

XXXXXXXXXXXXXXXXX

Aktuelles Foto vom 13.06.2021: 23 058 im Sonderzugeinsatz auf der “Schwäbischen Waldbahn” Schorndorf – Welzheim – Foto Nicole Sobottka

Wir weisen vorsorglich darauf hin, daß derzeit weiterhin noch Einschränkungen aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie gelten. Die in den jeweiligen Bundesländern gültigen Bestimmungen sind zu beachten!

(z.B. Maskenpflicht während der Zugfahrt, eingeschränkter Speisewagenbetrieb, Beschränkungen der Teilnehmerzahlen bei Zusatzprogrammen bzw. Terminverschiebungen, Vorlage eines negativen Tests)

XX

11.09.2021 – Westerburg im Westerwald – Mit dem Dampfzug ins Grüne

Bildnachweise: Marcus Benz, Henning Gothe, Eva Zimmermann

Mit einer historischen Diesellok startet der Sonderzug in Duisburg. Mit weiteren Zustiegen u.a. in Witten und Düsseldorf führt uns unsere Reise zunächst nach Köln. Hier wird der heutige Star vor den Sonderzug gespannt: Die Dampflokomotive 23 058 der Eurovapor. Die Diesellok verbleibt zur Energieversorgung der Reisezugwagen am Zugschluss.

Anmeldeformulare, Fahrkartenpreise sowie den Fahrtverlauf mit den möglichen Zustiegen und Fahrzeiten finden Sie ganz am Schluß dieser Seite.

Nehmen Sie Platz im geheizten Sonderzug , mit seinen gemütlichen Schnellzugwagen der 1960er und 1970er-Jahre. Selbstverständlich ist für das leibliche Wohl in unserem Speisewagen gesorgt, wo Sie kleine Speisen sowie kalte und warme Getränke zu vernünftigen Preisen erhalten können.

Die Baureihe 23 gehört zu den letztgebauten der Deutschen Bundesbahn und wurde von 1950 bis 1959 gebaut. Durch eine komplette Neukonstruktion waren die Dampfloks dieser Baureihe universell einsetzbar. Unsere heutige Zuglok, die 23 058, wurde im Jahr 1955 fertig gestellt.  Mit ihr sollten ältere preußische Loktypen, wie die BR 38 (P8) ersetzt werden. Durch ihre Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h, wurde sie im Personenzugdienst eingesetzt. Als letzte Lokomotive der Baureihe 23 wurde sie im Dezember 1975 im Bw Crailsheim ausgemustert und bereits am 1. Januar 1976 an ihren heutigen Eigentümer übergeben. Seit Oktober 2020 ist sie wieder betriebsfähig und befördert nun Sonderzüge durch Deutschland. Unsere Sonderfahrten sind die ersten in Nordrhein-Westfalen, die diese Lokomotive seit 2020 absolviert.

(Foto: Marcus Benz)

x

Die Reise führt über die rechte Rheinstrecke zunächst nach Koblenz, hier überqueren wir zweimal den Rhein und erreichen gegenüber des Deutschen Ecks, den Bahnhof Koblenz-Ehrenbreitstein. Hier werden wir einen kurzen Halt einlegen. Dabei können Sie sich die Beine vertreten und das ein oder andere Erinnerungsfoto schießen.

Auf dem nächsten Abschnitt zieht die Diesellok unseren Zug durch das reizvolle Lahntal, der Grund hierfür sind die leider abgebauten Drehscheiben, die einst an jedem großen Bahnhof vorhanden waren. Die Dampflok verbleibt am Zugschluss.

Die teils eingleisige Lahntalbahn, mit ihren vielen Tunnel, zahlreichen Brücken und Bahnhofsgebäuden entlang der Strecke, lässt die „gute alte Zeit“ wiederaufleben.
In Limburg erfolgt erneut ein Richtungswechsel. Nun ist es die Aufgabe der 23er, die Höhen des Westerwaldes zu erklimmen.

Eisenbahn, Stadtgeschichte oder Bier? Der Westerwald hat viel zu bieten!

Bildnachweise: René Schué, Eva Zimmermann

Im Herzen des Westerwaldes liegt Westerburg, mit dem gleichnamigen Schloss als Wahrzeichen der Stadt. Erstmals in 1209 erwähnt, lädt der Ortskern mit seinen historischen Gebäuden, wie der Schlosskirche und dem Burgmannenhaus, zu einer Stadtführung ein. Lernen Sie die Geschichte des Ortes bei einem gemütlichen Spaziergang kennen.
Teilnahmepreis Stadtführung 5 Euro/Person


Alternativ können Sie die Erlebnisbrauerei oder Modelleisenbahnschau in Hachenburg besuchen. (Zusatzleistung inkl. Transfer):

Der Elebnisbahnhof Westerwald in Westerburg

Einst war Westerburg ein Drehkreuz für den Eisenbahnverkehr. Heute befindet sich in der ehemaligen Lokstation der Erlebnisbahnhof Westerwald. Neben der imposanten Güterzuglok 44 508, kann ebenfalls die deutschlandweit einzigartige Fahrzeugsammlung von historischen Diesellokomotiven der Deutschen Bundeswehr im vierständigen Lokschuppen aus dem Jahr 1907 besichtigt werden.
Des Weiteren befindet sich hier auch das Eisenbahnplakatmuseum, mit einer Sammlung von Eisenbahnplakaten aus der gesamten Welt. Bislang ist dieses Museum in Deutschland einmalig.

Teilnehmerpreis 4 Euro

X

Die Erlebnis-Brauerei Hachenburg

Tour Aromahopfen

Besuchen Sie eine der ältesten Pils-Brauereien in Deutschland, noch mit einer über 150 Jahre alten traditionellen Bierbrauweise und lernen und erleben Sie mit allen Sinnen bei der rund 90-minütigen Führung „Aromahopfen“ etwas über die Hachenburger Braukunst vom Hopfen bis zur Abfüllung des fertigen Bieres in Fass und Flasche. Auch der Geschmackssinn kommt auf seine Kosten: Ein frisches Pils aus dem Fass, ein Zwickel (unfiltriertes Bier) sowie eine Laugenbrezel sind bei dieser Führung inbegriffen.

Leistungen:

Teilnehmerpreis inkl. Bus-Transfer 22 Euro

Führung in exklusiven Kleingruppen, Dauer ca. 1,5 Stunden, inkl. 0,2 l Begrüßungspils und 0,2 l Zwickelbier, 1 Laugenbrezel, 1 Glasgeschenk.

X

Die Modelleisenbahnschau Hachenburg

Falls es doch noch etwas mehr Eisenbahn und detailreicher Landschaftsbau im kleineren Format sein darf, ist die Modelleisenbahnschau in Hachenburg genau das richtige für Sie.

Die Modellbahnanlage präsentiert auf einer 90 qm großen H0 und H0e Schauanlage, über 120 Züge aus verschiedenen Epochen der Eisenbahngeschichte in einer detailgetreuen, malerischen Mittelgebirgslandschaft mit kleinen Flussläufen, Wiesen, Wälder, Weinberge, Burgen, Steinbrüchen, und Fachwerkhäusern. Imposant ist auch der große Hauptbahnhof und der kleine Nebenbahnhof mit angrenzender Schmalspurbahn. Mit dem Thema „175 Jahre Deutsche Eisenbahn“ ist vom Adler bis zum ICE alles dabei.
Für noch etwas mehr Nostalgie, beherbergt die Modelleisenbahnschau auch noch eine kleine Sonderausstellung über Blechspielzeuge aus den fünfziger Jahren.

Teilnehmerpreis inkl. Bus-Transfer für Erwachsene 12 Euro, für Kinder (6-16 J.) 6 Euro

XXX

Auf der Rückfahrt befördert zunächst die Diesellok den Zug nach Limburg. Nach einem Richtungswechsel übernimmt wieder die Dampflok 23 058 die Beförderung.
Mit Volldampf erreichen wir am Abend Köln. Hier verlässt uns die Dampflok und die Diesellok bringt Sie zurück zu Ihrem Ausgangsbahnhof.

XX


Der vorläufige Fahrplan, die Fahrzeiten können sich noch geringfügig ändern:

Uhrzeit HinfahrtBahnhofUhrzeit Rückfahrt
06:30Duisburg Hbf22:05
06:55Essen Hbf22:25
07:15Bochum Hbf22:45
07:35Witten Hbf23:00
07:55Hagen Hbf23:20
08:20Wuppertal Hbf23:50
08:45Düsseldorf Hbf21:40
09:55Köln Hbf21:00
11:15 - 11:30Koblenz-Ehrenbreitstein (Richtungswechsel auf der Hinfahrt)-
12:20 - 12:30Limburg (Richtungswechsel)18:15 - 18:25
13:15Westerburg17:30

Bitte beachten:
– nach der Online-Fahrkartenbestellung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung/Rechnung per Email.
– den verbindlichen Fahrplan und die Fahrkarten mit der Platzreservierung erhalten Sie zugeschickt sobald der gültige Fahrplan vorliegt, spätestens bis 3 Tage vor der Fahrt.
– die Sonderfahrt findet nur bei Erreichen der Mindestteilnehmeranzahl statt.
– sollte die Sonderfahrt auf Grund zu geringer Teilnehmerzahl abgesagt werden erhalten Sie bereits bezahlte Fahrkarten zurückerstattet…
– bitte beachten Sie unsere Allg. Geschäftsbedingungen AGB hier lesen! (öffnet in neuem Tab)
– Irrtum und Änderungen auf Grund von Gleisbaustellen, Streckensperrungen u.ä. Ereignissen vorbehalten.
– die Platzvergabe (öffnet in neuem Tab) erfolgt in der Reihenfolge des Buchungseingangs.
– Buchungen sind auch telefonisch unter 02041 – 34 84 668 möglich.
– Gruppen mit mehr als 20 Personen bitte telefonisch buchen.

Hinweise zum Datenschutz: NostalgieZugReisen wird ihre Daten bis auf Widerruf elektronisch speichern, solange diese für die Bearbeitung und Abwicklung der Sonderfahrt notwendig sind (Zahlungseingänge, Versand der Fahrtunterlagen wie Fahrkarten und Fahrpläne). Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter Datenschutzerklärung.

xx

Fahrpreise und Online-Buchung:

Die Fahrpreise 2. Klasse inkl. Platzreservierung für Hin- und Rückfahrt:
Sitzplatz im 2. Klasse Schnellzugwagen der 1960er und 1970er Jahre:
Erwachsene 99 Euro
Kinder v. 4-16 J. 49 Euro

Die Fahrpreise 1. Klasse inkl. Platzreservierung für Hin- und Rückfahrt:
Sitzplatz im 1. Klasse Schnellzugwagen der 1960er und 1970er Jahre:
Erwachsene 109 Euro
Kinder v. 4-16 J. 69 Euro

Fahrkartenbestellung: Hier klicken ► zum Online-Anmeldeformular

Telefonische Auskünfte und Buchungen auch unter 02041 – 34 84 668.

Bitte nutzen Sie den Anrufbeantworter, falls wir nicht erreichbar sind.

Wir rufen schnellstmöglich zurück!

.

Zurück zur Startseite