30.09.2017 – Mit 01 150 und dem RHEINGOLD durch die Eifel nach Trier

Samstag, 30. September 2017

Mit dem RHEINGOLD-Sonderzug in die Römerzeit – Sonderfahrt nach Trier mit der Schnellzug-Dampflok 01 150

Lange Jahre wurde die Eifelstrecke Köln – Trier nicht nur von den Mittelgebirgs-Dampfloks der BR 39 befahren, auch die Schnellzug-Lokomotiven der BR 01 waren regelmäßig auf dieser Relation anzutreffen. Schon ab 1936 kamen diese imposanten Maschinen des Bw Köln-Deutzerfeld vor Schnellzügen zum Einsatz, letztes Einsatzjahr ab Köln war 1966. In Trier wurden 01 unter der Regie der Direktion Saarbrücken erst ab Herbst 1964 bis 1967 planmäßig auf der Eifelstrecke eingesetzt. Die Dampflok 01 150 unseres Sonderzuges war von 1970 bis 1972 in (Trier-) Ehrang beheimatet und kam planmäßig nicht mehr auf die Eifelstrecke, was aber im Rahmen von Sonderleistungen durchaus trotzdem noch möglich gewesen sein kann. Nun kehrt sie mit unserem Sonderzug auf die alte 01-Strecke zurück und wird dort im Mittelgebirge von Köln bis Trier und zurück eindrucksvoll ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen!

Ab Essen Hbf kommt zunächst eine Diesellokomotive vor den Schnellzugwagen zum Einsatz. Bitte beachten Sie, dass bei Einstiegen in Essen, Mülheim, Duisburg, Düsseldorf, Neuss und Dormagen die Belegung der gebuchten Plätze in den Rheingoldwagen noch nicht möglich ist, da diese Wagen wie die Dampflok erst in Köln-Nippes in den Zug eingereiht werden. Bis dahin bzw. auf der Rückreise ab dort, werden Ihnen Plätze in einem Schnellzugwagen zur Verfügung gestellt. Sie erreichen die dann Ihren gebuchten Wagen bequem durch den Zug, ein Ausstieg ist nicht notwendig.

 

Die Fahrt im nostalgischen Zug allein ist schon die Reise wert – beschaulich ziehen die Landschaften des westlichen Ruhrgebiets, des Niederrheins und natürlich der Eifel am Fenster vorbei, während Sie sich in gemütlichen Polstern auf das Reiseziel vorbereiten. Neben den klassischen Schnellzugwagen der 60er/70er Jahre sind auch wieder die beliebten Wagen des RHEINGOLD mit dabei: der historische Speisewagen von 1928, der Aussichts- und Buckelspeisewagen von 1962 sowie der Rheingold-Barwagen und der Gesellschaftswagen. Bei den Rheingoldwagen ist ein reichhaltiges Frühstück während der Hinfahrt im Zug im Fahrpreis enthalten, auf der Rückfahrt können Sie kleine Speisen „á la Carte“ bestellen. Für die Gäste in den Schnellzugwagen ist natürlich auch während der Fahrt für Getränke und kleinen Speisen zu fairen Preisen gesorgt. Aufgrund der starken Steigungen in der Eifel wird die Diesellok am Zugschluss verbleiben und die Dampflok unterstützen müssen.

Nach Ankunft in Trier können Sie an einer Stadtführung unter dem Motto „2000 Schritte durch 2000 Jahre Geschichte“ teilnehmen (5 Euro/Person) oder wir bringen Sie zu unserem Weinlieferanten, dem Weingut „Deutschherrenhof“, in Trier-Olewig und Sie nehmen dort ein Mittagessen ein (30 Euro/Person). Nach der Stadtführung oder dem Mittagessen im Weingut haben Sie Gelegenheit zu Spaziergängen in der näheren Umgebung oder zu einem Bummel durch die Stadt.

Trier ist die älteste Stadt Deutschlands, gegründet 17 v. Chr. als Augusta Treverorum, und zählte einst zu den größten Metropolen des Römischen Reiches. Das Stadtbild ist bis heute geprägt von Monumentalbauten der Antike, einige von ihnen zählen zu den am besten erhaltenen ihrer Art. Im Jahr 1986 wurden neben den Kirchen Dom und Liebfrauen ganze sieben Römerbauten in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten aufgenommen: Die Porta Nigra, die Kaiserthermen, das Amphitheater, die Römerbrücke, die Barbarthermen, die Konstantin-Basilika, und die im nahe gelegenen Igel stehende „Igeler Säule“.Die Rückfahrt ist gegen 18:00 Uhr vorgesehen, so dass Sie rd. 4 Stunden Aufenthalt in Trier haben werden.

Stadtführung Trier „2000 Schritte durch 2000 Jahre Geschichte“: 5 Euro/Person
Besuch Weingut „Deutschherrenhof“ inkl. 3-Gang-Mittagessen: 30 Euro/Person – max. 130 Teilnehmer, noch frei: 125 Plätze

Bildnachweis Fotos aus Trier: ttm – Trier Tourismus und Marketing GmbH

 

Rheingold-Speisewagen von 1928:

Rheingold-Aussichtswagen von 1962:

Rheingold-Buckelspeisewagen von 1962:

 

Rheingold-Barwagen:

Rheingold 1. Klasse-Abteil und Barbereich Aussichtswagen:

Rheingold-Gesellschaftswagen:

Schnellzugwagen 1. Klasse-Abteil / 2.-Klasse-Abteil (unverbindliche Beispielfotos):

 

Der von der DB Netz AG bestätigte Fahrplan (Stand: 31.07.2017),
der verbindliche Fahrplan wird Ihnen in der Woche vor der Fahrt zusammen mit den Fahrkarten und Platzreservierung per Email zugeschickt:

Hinfahrt Bahnhof Rückfahrt  
5:05 Essen Hbf 23:18  
 5:14 Mülheim (Ruhr)  23:10  
 5:23 Duisburg Hbf  23:02  
 5:43 Düsseldorf Hbf  22:45  
 6:06 Neuss Hbf  22:29  
 6:21 Dormagen  22:13  
 – Köln-Nippes  –  Lokwechsel, Rheingoldwagen an/abhängen, kein Ein/Ausstieg
 7:56 Köln Hbf  21:19  
 12:07 Trier 17:15  

Die Sonderfahrt findet nur bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl statt. Im Falle der Absage auf Grund zu geringer Teilnehmerzahl erhalten Sie bereits bezahlte Fahrkarten in voller Höhe erstattet.

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

 

Die Fahrpreise im Schnellzugwagen betragen:
Schnellzugwagen 1. Klasse für Erwachsene               109,- Euro
Schnellzugwagen 1. Klasse für Kinder 4-16 J.             79,- Euro
Schnellzugwagen 2. Klasse für Erwachsene               89,- Euro
Schnellzugwagen 2. Klasse für Kinder 4-16 J.             59,- Euro
Zum Anmeldeformular Schnellzugwagen hier klicken

 

Die Fahrpreise für die RHEINGOLD-Wagen betragen:
Im RHEINGOLD-Aussichtswagen „Dome-Car“ von 1962:         170,- Euro / Person inkl. Frühstück ** ausverkauft **
Im RHEINGOLD-Speisewagen von 1928:                                      150,- Euro / Person inkl. Frühstück ** noch freie Restplätze bitte telefonisch erfragen **
Im RHEINGOLD-Buckel-Speisewagen von 1962:                        140,- Euro / Person inkl. Frühstück
Im RHEINGOLD-Bar- o. Gesellschaftswagen                                130,- Euro / Person inkl. Frühstück
Im RHEINGOLD-1. Klasse-Sitzplatz                                                130,- Euro / Person inkl. Frühstück ** noch freie Restplätze bitte telefonisch erfragen **

Wichtige Hinweise zu den Rheingoldwagen:
– im Reisepreis sind das Frühstück (kein Abendessen!) im Zug während der Fahrt enthalten
– Zustieg Rheingoldwagen ab Köln-Nippes, ab Essen bis Köln-Nippes fahren Sie im Schnellzugwagen
– in den Rheingoldwagen lassen sich die Fenster nicht öffnen!

Zum Anmeldeformular Rheingoldwagen hier klicken

 

Telefonische Auskünfte unter 02041 – 34 84 668.

Nutzen Sie auch unseren Anrufbeantworter, für den Fall, dass unser Büro nicht besetzt sein sollte.

Bei Buchung erhalten Sie die Fahrkarten  und Ihren persönlichen Reiseplan in der Woche vor der Fahrt zugesandt.

Kommentare sind geschlossen