Das Projekt „Faszination Dampf – Schnellzugdampflok 01 1104“

 

Sie soll wieder fahren!  Die Schnellzug-Dampflokomotive 01 1104 wird Jung und Alt mit der „Faszination Dampf“begeistern!

 

 

Über 40 Jahre war diese imposante Dampflokomotive abgestellt – dank dem Verein „Faszination Dampf e.V.“ aus Nürnberg erhält sie die einmalige Chance auf ein zweites Lokomotiv-Leben und wird hoffentlich ab Herbst 2018 an ihre früheren Leistungen bei der Deutschen Bundesbahn anknüpfen.

 

 

 

NostalgieZugReisen unterstützt den Verein im zukünftigen Betrieb der Lokomotive,
am 12.07.2015 leisteten wir erste Hilfestellung bei der Überführung der Maschine von Crailsheim nach Krefeld:

 

 

 

 

 

Vor allem möchten wir hier ausdrücklich auf die Möglichkeit von Spenden an den Verein zur Unterstützung der Aufarbeitung hinweisen.
Weitere Informationen rund um die Lokomotive, den Verein und zur Spende finden Sie unter www.faszination-dampf.de

Unser besonderer Dank gilt allen Helfern, Schaubern, Schweißern und Sponsoren, die die Wiederinbetriebnahme der Lokomotive nach Kräften, mit viel Mühen und Engagement, in der Mehrzahl ehrenamtlich, unterstützen und es so überhaupt erst möglich machen werden, eine solche Maschine im 21. Jahrhundert  wiedererleben zu können – 1977 hätte wohl niemand ernsthaft damit gerechnet oder im Entferntesten daran geglaubt!

 

Für den Herbst 2018 sind nachfolgende Sonderfahrten in Vorbereitung – vorbehaltlich der Fertigstellung, Abnahme und Betriebszulassung der Lokomotive – d.h. Terminverschiebungen und Änderungen sind möglich!

Sonntag, 09. September 2018: ALLERERSTE öffentliche Sonderfahrt mit Publikum ab Krefeld u.a. über Mönchengladbach – Ziel in Vorbereitung mit Aufenthalt zur Fotogelegenheit

Samstag, 06. Oktober 2018: ab Mönchengladbach durchs Ruhrgebiet zur „Klinik der 01.10“ zum ehem. Dampflokausbeserungswerk AW Braunschweig – hier Präsentation der Lok

Samstag, 27. Oktober 2018: ab Köln durchs nördliche Ruhrgebiet auf die Emslandstrecke nach Papenburg und Emden

Samstag, 01. Dezember 2018: Adventsfahrt zu einem Weihnachtsmarkt

Samstag, 08. Dezember 2018: Adventsfahrt zu einem Weihnachtsmarkt

Samstag, 15. Dezember 2018: Adventsfahrt zu einem Weihnachtsmarkt

 

Die Schnellzug-Dampflok 01 1104 gehört zur Baureihe 01.10 und war damit nicht nur eine der schwersten sondern mit ursprünglich zugelassenen 150 km/h auch eine der schnellsten Serienlokmotiven Europas. Im Rahmen der Wirtschaftswunderzeit der 1950er und 1960er Jahre vollbrachten die Maschinen der Baureihe 01.10 mit regelmäßigen Laufleistungen von deutlich über 20.000 km/Monat die höchsten Leistungen von Dampflokomotiven im Plandienst in Europa überhaupt! Nirgendwo wurden in Europa in solcher Dichte schnellere und schwerere Schnellzüge mit Dampfloks planmäßigen Regeldienst mit 135 bis 140 km/h praktisch Tag und Nacht befördert. Lediglich besonders hergerichtete Versuchslokomotiven erreichten bei Testfahrten höhere Leistungen, die im Normalbetrieb aber nie erreicht wurden.

01 1104 wurde 1940 als Stromlinien-Schnellzugdampflok von der damaligen Deutschen Reichsbahn in Betrieb genommen. Leider verhinderte der gerade begonnene 2. Weltkrieg artgerechte Einsätze, die Maschine war wie viele ihrer 54 Kolleginnen dieser Lokbauart in der ersten Jahren der Nachkriegszeit abgestellt.

 

Der weitere Werdegang in Stichworten:

– ab 1949 Aufarbeitung und Einsatz im wieder aufgenommenen Schnellzudienst durch die Deutsche Bundesbahn
– Abbau der Stromlinienverkleidungen; die Kessel erhielten normale Verkleidungen
– 1954 Einbau eines Neubau-Hochleistungskessels
– 1957 Umrüstung auf Ölhauptfeuerung
– 1968 Umzeichnung auf das neue Nummernschema der Deutschen Bundesbahn in 012 104-6
– 1974 stellt die Deutsche Bundesbahn die Lokomotive nach mehr als 4 Millionen gefahrenen km aufs Abstellgleis
– 1975 Überführung per Schiff zum Eisenbahnmuseum „Steamtown Carnfoth“ in England
– 1996 Rücküberführung nach Deutschland zum „Bayerischen Eisenbahnmuseum Nördlingen“
– 2001 nun im „Süddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn“
– 2009 Beginn der Restaurierungsarbeiten mi dem erklärten Ziel einer betriebsfähigen Lokomotive
– 2010 Überführung nach Crailsheim
– 2015 Überführung zu den „Eisenbahnwerkstätten Krefeld“
– Herbst 2018 voraussichtliche Wiederinbetriebnahme im letzten Betriebszustand bei der Deutschen Bundebahn

 

Nachfolgend ein Bilderbogen über die bisherigen Arbeiten:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stand 24.10.2017

Zurück zur Startseite ….

 

Kommentare sind geschlossen