09.06.2018 – 90 Jahre Rheingold – Dampfschnellzugfahrt mit der berühmten 18 201

 

WIR HOLEN SIE AB: die berühmte Schnellfahr-Dampflokomotive 18 201!

 

 

 

 

 

 

 

Diese markante Dampflokomotive entstand 1960/61 als Umbau aus Teilen älterer Maschinen bei der Deutschen Reichsbahn der ehem. DDR vor allem für Versuchsfahrten mit hohen Geschwindigkeiten. Entsprechende Elektro- oder Diesellokomotiven standen damals noch nicht zur Verfügung und so griff man auf die bewährte Dampfloktechnik zurück. Mit der Ölhauptfeuerung erreicht Sie Spitzenleistungen bis zu 2.200 PS und den beinahe riesigen Treibrädern von 2,30 m Durchmesser eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h! Allerdings, bei unserer Sonderfahrt wird sie diese Geschwindigkeit nicht ausfahren, damit Sie auch am offenen Fenster die Lokomotive miterleben können wird die Geschwindigkeit auf 120 km/h reduziert.

 

Anlässlich der Feierlichkeiten 90 Jahre Rheingold  (1928 – 2018) kommt diese Maschine nun ins Rheinland und Sie können die Überführung Richtung Westen live miterleben! Nebenbei haben Sie wahlweise in Magdeburg oder Dessau einen Aufenthalt bis zur Rückfahrt, gerne können Sie an einer Stadtführung zu 5,- €/Person teilnehmen.

 

Bei der Hinfahrt geht es ab Köln durchs Rheinland, dem Ruhrgebiet und Westfalen weiter Richtung Osten nach Magdeburg und Dessau. Für die schnelle Fahrt sorgt eine elektrische Lokomotive, vorgesehen ist eine Maschine der Baureihe E10 (später BR 110) aus den 1960er Jahren.

 

 

Die komplette Rückfahrt ab Dessau über Magdeburg wird dann mit der Schnellfahr-Dampflok 18 201 bis nach Köln erfolgen! Die Elektrolok läuft dann am Zugschluß mit und versorgt die Waggons mit der nötigen elektrischen Energie für Küchen und Klimaanlagen.

 

Unser Sonderzug wird gebildet aus Rheingold-Wagen verschiedener Epochen. Neben dem beliebten Rheingold-Speisewagen von 1928 werden die Wagen der 1960er Jahre mitgeführt, darunter auch der legendäre Aussichts- und der Buckelspeisewagen. Genießen Sie die Reise in dem besonderen Ambiente dieser außergewöhnlichen Wagen, im Reisepreis ist ein Frühstück und ein 3-Gang-Abendessen am Platz während der Fahrt enthalten.
Bilder zu den Rheingoldwagen – hier klicken!

Verstärkt wird der Sonderzug durch klassische Schnellzugwagen der 70er Jahre mit gemütlichen 6er-Abteilen. Auch in diesen Wagen ist selbstverständlich für das leibliche Wohl unterwegs gesorgt. An der Minibar können Sie kalte und warme Getränke sowie kleine Speisen bekommen.
Bilder zu den Schnellzugwagen – hier klicken!

Erstmals dabei: Rheingold-Abteilwagen „24 512“ von 1928
Seit Anfang 2018 erst wieder in Betrieb und Sie haben Gelegenheit als einer der ersten Fahrgäste in diesem besonderen Waggon zu reisen. Ursprünglich als 2.-Klasse-Wagen der Bauart „SB4ük“ im Jahr 1928 Dienst gestellt wurde der Wagen von der Deutschen Bundesbahn in den 1950er Jahren mit 1.-Klasse-Sitzen ausgestattet. Achtung: es stehen hier nur 48 Sitzplätze zur Verfügung!

 

Die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt: Magdeburg. Eine Stadt mit einer bewegenden Historie: Kaiser Otto der Große und Otto von Guericke haben das Bild maßgeblich geprägt und sind zudem Namenspatrons der Ottostadt Magdeburg. Die ehemalige Festungs- und Hansestadt überrascht mit vielen interessanten Ansichten und Einblicken, die Sie hautnah erleben müssen. Erleben Sie bei einer Stadtführung die geschichtsträchtigen mittelalterlichen Gebäude, die hübschen Barockfassaden, den alten Markt mit dem Magdeburger Reiter, die Johanniskirche, in der einst Martin Luther predigte und das Wahrzeichen der Stadt, den über 800-jährigen Magdeburger Dom.

Oder Sie fahren weiter nach Dessau-Roßlau. Zweimal Weltkulturerbe in einer Landschaft voller Kraft und Poesie müssen Sie gesehen haben. Dessau-Roßlau ist die drittgrößte Stadt Sachsen-Anhalts, über 800 Jahre alt und neben Magdeburg und Halle eines der drei Oberzentren des Landes. Die Doppelstadt entstand am 1. Juli 2007 durch die Fusion von Dessau und Roßlau. Mit Hugo Junkers wirkte hier einer der bedeutendsten deutschen Ingenieure und Unternehmer des 20. Jahrhunderts. Durch die Gasgeräte und Flugzeuge von Junkers und durch die Ansiedlung des Bauhauses (1925) erlangte Dessau in den 1920er Jahren internationales Ansehen. Roßlau, am Nordufer der Elbe, erscheint 1215 erstmals in einer Urkunde. Doch bereits in slawischer Zeit lag unweit der Mündung des Baches Rossel in die Elbe eine Wasserburg. Folgen Sie auf einem Rundgang durch Dessau-Roßlau der wechselvollen Geschichte. Als Welterbe geadelte Höhepunkte stehen hier neben folgenreich dunklen Momenten.

 

Der vorläufige Fahrplan – ACHTUNG: die tatsächlichen Fahrzeiten werden davon noch abweichen!

HinfahrtBahnhofRückfahrt
6:00Köln Hbf23:35
6:40Düsseldorf Hbf22:50
7:00Duisburg Hbf22:30
7:10Mülheim (Ruhr) Hbf22:15
7:20Essen Hbf22:05
7:35Bochum Hbf21:50
7:55Dortmund Hbf21:35
8:20Hamm Hbf21:15
8:30Gütersloh20:55
8:45Bielefeld Hbf20:35
9:05Minden (Westf) Hbf20:10
-Haste - Wasserhalt a.d. Rückfahrtca. 19:10
9:15Wunstorf18:50
9:30Hannover18:35
9:45Lehrte18:20
11:10Magdeburg Hbf17:10
11:30Dessau-Roßlau16:40

 

Bitte bachten:
– nach der Online-Fahrkartenbestellung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung/Rechnung per Email
– den verbindlichen Fahrplan und die Fahrkarten mit der Platzreservierung erhalten Sie per Email sobald der gültige Fahrplan vorliegt, spätestens bis 3 Tage vor der Fahrt
– die Sonderfahrt findet nur bei Erreichen der Mindestteilnehmeranzahl von 250 Personen statt
– sollte die Sonderfahrt auf Grund zu geringer Teilnehmerzahl abgesagt werden erhalten Sie bereits bezahlte Fahrkarten zurückerstattet
– bitte beachten Sie unsere Allg. Geschäftsbedingungen –> AGB hier lesen!
– Irrtum und Änderungen auf Grund von Gleisbaustellen, Streckensperrungen u.ä. Ereignissen vorbehalten
– die Platzvergabe erfolgt in der Reihenfolge des Buchungseingangs
– Buchungen sind auch telefonisch unter 02041 – 34 84 668 möglich

 

Diese Sonderfahrt veranstalten wir zusammen mit dem „Freundeskreis Eisenbahn Köln e.V.“
Aufgrund hoher Nachfrage und breiter Streuung bei der Veröffentlichung können einzelne Wagenkategorien binnen kurzer Zeit ausgebucht sein!

 

Die Fahrpreise inkl. Platzreservierung im RHEINGOLDWAGEN
(inkl. Frühstück und Abendessen während der Fahrt im Zug, Getränke werden separat abgerechnet):
Rheingold-Aussichtswagen (Sitzplatz in der Aussichtskanzel):   219 Euro/Person **ausgebucht**
Rheingold-Speisewagen von 1928:              189 Euro/Person **ausgebucht**
Rheingold-Buckelspeisewagen von 1962:   169 Euro/Person **ausgebucht**
Rheingold-Bar- o. Gesellschaftswagen:       159 Euro/Person **Restplätze bitte telefonisch erfragen**
Rheingold 1.Klasse-Sitzplatz:                       159 Euro/Person **ausgebucht**

 

Die Fahrpreise inkl. Platzreservierung bei Zustieg zwischen Köln und Hamm im SCHNELLZUGWAGEN
im Schnellzugwagen 2. Klasse: Erwachsene 99 €, Kinder 4-16 J. 59 €

im Schnellzugwagen 1. Klasse: Erwachsene 119 €, Kinder 4-16 J. 79 €
im Rheingold-Abteilwagen von 1928:        129 €/Person
Zum Online-Anmeldeformular SCHNELLZUGWAGEN bei  Zustieg zwischen Köln und Hamm

 

Die Fahrpreise inkl. Platzreservierung bei Zustieg in Gütersloh, Bielefeld und Minden im SCHNELLZUGWAGEN
im Schnellzugwagen 2. Klasse: Erwachsene 89 €, Kinder 4-16 J. 49 €

im Schnellzugwagen 1. Klasse: Erwachsene 109 €, Kinder 4-16 J. 69 €
im 1.Klasse-Rheingold-Abteilwagen von 1928:        119 €/Person
Zum Online-Anmeldeformular SCHNELLZUGWAGEN bei  Zustieg in Gütersloh, Bielefeld und Minden

 

Die Fahrpreise inkl. Platzreservierung bei Zustieg in Wunstorf, Hannover und Lehrte im SCHNELLZUGWAGEN
im Schnellzugwagen 2. Klasse: Erwachsene 79 €, Kinder 4-16 J. 39 €

im Schnellzugwagen 1. Klasse: Erwachsene 99 €, Kinder 4-16 J. 59 €
im 1.Klasse-Rheingold-Abteilwagen von 1928:        109 €/Person
Zum Online-Anmeldeformular SCHNELLZUGWAGEN bei  Zustieg in Wunstorf, Hannover und Lehrte

 

Telefonische Auskünfte und Buchungen auch unter 02041 – 34 84 668.

Bitte nutzen Sie den Anrufbeantworter, falls wir nicht erreichbar sind.

Wir rufen schnellstmöglich zurück!

Zurück zur Startseite …

Kommentare sind geschlossen